Evangelische Kirche Wetter

Posted by: Matthias Franz 6 years, 1 month ago

Am 17. Mai ging das Jubiläum "1000 Jahre Stift Wetter" mit einem großen Fest zuende. Drei Tage lang hatte die Festspieltruppe auf dem Marktplatz Theater gespielt. Dazu hatte es Führungen, Kinderspiele, Abendgebete und vieles mehr gegeben. Den Abschluss bildete ein großes Fest auf dem Klosterberg.

Zunächst wurde ein Festgottesdienst in der Stiftskirche gefeiert. Etwa 300 Besucherinnen und Besucher kamen. Der besondere Gast war Bischof Dr. Martin Hein aus Kassel. Er hielt auch die Predigt. Die Predigt des Bischofs findet sich hier.

Die Kantorei der Stiftskirche und Mitglieder des Marburger Oktetts gestalteten den Gottesdienst musikalisch. Die Marburger Sänger hatten originale mittelalterliche Gesänge eingeübt. Die Kantorei der Stiftskirche trug die "Trouvère-Messe" von Petr Eben vor. Dieses moderen Stück beruht auf mittelalterlichen Melodien.

Im Anschluss gab es ein großes Fest auf dem Klosterberg. Es wurde von Bürgermeister Kai-Uwe Spanka eröffnet. Bis zum Abend war viel Betrieb auf dem Klosterberg.

Zwei Gesangvereine sangen. Ein junger Page (Simon Franz) erlebte seine "Schwertleite" (organisiert von Kay Weiß und Günther Usinger). Der Kindergarten "die Arche" tanzte zu den Klängen des Dudelsackspielers "Quest - the Piper". Die Stadtkapelle spielte ein Platzkonzert. Der Kinderchor der Stiftskirche sang ritterliche und märchenhafte Lieder. Die Volkstanzgruppe "Burgwaldkälwer" tanzten mit den Kindern und mit den Formationen für Erwachsene. Mit Frühlings- und Liebesliedern (gesungen von Canticum Antiquum Marburg) ging das Fest auf dem Klosterberg zu Ende.

Während des ganzen Tages konnten Besucher den Kirchturm der Stiftskirche ersteigen. Die Freiwillige Feuerwehr Wetter sicherte den Aufstieg ab. Etwa 500 Personen stiegen an diesem Tag den engen Gang hoch, um einen der schönsten Ausblicke über Wetter zu genießen. Gleichzeitig bauten Kinder im Hof des evangelischen Gemeindezentrums "Wetter aus Holz". Mit Holzbausteinen baute jedes Kind ein kleines Häuschen im alten Wetter, so dass ein Gesamtkunstwerk entstand. Auch konnten Kinder Mäuse suchen in der Kirche und sich so mit dem Kirchraum vertraut machen.

Den Abschluss bildeten geistliche Gesänge zum Abend in der Stiftskirche. Diese wurden ebenfalls von Canticum Antiquum vorgetragen. Diese ruhige Musik tat nach den aufregenden Tagen gut.

Ein besonderer Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben, dass das Fest zum Erfolg wurde. Die Aussteller haben einen großen Anteil daran sowie alle, die zum leiblichen Wohl beigetragen haben. Auch diejenigen, die bei Auf- und Abbau geholfen haben, haben Beachtliches geleistet.

Weitere Bilder und Berichte:

www.stiftsfest.de

www.kgbalzer.net

Comments

There are currently no comments

Neuer Kommentar