Evangelische Kirche Wetter

Posted by: Matthias Franz 2 months ago

Am Abend des ersten Advents fand die Adventsmusik zum Zuhören und Mitsingen statt in der Stiftskirche Wetter. Sie wurde von der Kantorei der Stiftskirche und von Bezirkskantorin Annemarie Göttsche gestaltet. Der Kirchenvorstand hatte diese Gelegenheit wahrgenommen, um sämtliche Spenderinnen und Spender des Bauprojekts „Licht in der Stiftskirche“ persönlich einzuladen.

Der Chor trug v.a. adventliche und weihnachtliche Gesänge vor. Dabei spielte Ruth Franz mit der Flöte Solo-Parts. Ein Duett von Annemarie Göttsche und Marianne Milbrodt beeindruckte das Publikum besonders.

Ein besonderes Ereignis war das Wunschliedermedley. Vor dem Konzert hatte Annemarie Göttsche bei den Gästen Wunschlieder gesammelt. Diese erklangen entweder im Gesang oder in einer Weihnachtssonate von der Orgel. Die Lieder, die dort nicht vorkamen, verarbeitete sie spontan zu einem Medley auf dem Klavier, bei dem mitgesungen werden konnte. Dadurch erklangen auch volkstümliche Lieder wie „Alle Jahre wieder“ und „Süßer die Glocken nie klingen“ in der Kirche.

Einige langjährige Sängerinnen und Sänger wurden geehrt. Drei von Ihnen gehören noch zu den Gründungsmitgliedern der Kantorei vor 31 Jahren: Dorothee Schneider, Ingelotte Fett und Gertraud Lenz.

Pfarrer Matthias Franz sprach einige besinnliche Texte und dankte den Spenderinnen und Spendern herzlich für die Durchführung des Projekts „Licht in der Stiftskirche“. Im Anschluss lud der Kirchenvorstand zu einer Tasse Glühwein ein. Dies wurde von vielen Gästen gerne wahrgenommen. „Es war ein Gefühl wie Weihnachten“, sagte Pfarrer Matthias Franz angesichts der schönen Stimmung und der vollen Kirche.