Evangelische Kirche Wetter

Posted by: Matthias Franz 1 month ago

(0 comments)

Ein Gruß aus Bethlehem ist in Wetter angekommen: Eine Delegation unserer Kirchengemeinde holte das Friedenslicht vom Bahnhof in Marburg ab und brachten es in die Stiftskirche. Das Friedenslicht wird jedes Jahr von einem Kind in der Geburtskirche in Bethlehem entzündet. An dieser ersten Kerze werden viele weitere Kerzen entzündet, die dann von Pfadfindern in die ganze Welt gebracht werden. Von dort aus wird das brennende Licht weiter verteilt, bis es in jeder Kirche und in jedem Haus ankommen kann. Es wird auf dem langen Weg um die Welt nie gelöscht, so dass ein leuchtender Gruß aus Bethlehem um die Welt geht.

Wer sich eine Kerze am Friedenslicht anzünden möchte, kann dies ab sofort in der Stiftskirche tun. Insbesondere in der Adventsandacht am 18.12.2019 ist dazu Gelegenheit (Stiftskirche 19:00 Uhr, Todenhausen, 20:00 Uhr), oder auch sonst nach dem Gottesdienst. Am Heiligen Abend wird das Licht in der Christmette (23:00 Uhr) weitergegeben.

Die Kirchengemeinde Wetter lädt herzlich dazu ein, Weihnachten in der Kirche zu feiern. Am Sonntag, 22.12., gestalten Kinder ein Krippenspiel im Bürgerhaus in Niederwetter (17:00 Uhr). Zeitgleich musizieren der Posaunenchor und Klaus-Jürgen Höfer an der Orgel in der Stiftskirche in einem weihnachtlichen Konzert. Am Heiligen Abend um 24.12. gestalten Kinder um 15:00 Uhr einen Gottesdienst mit dem weihnachtlichen Singspiel „Leuchte Stern von Bethlehem“ in der Stiftskirche. Um 17:00 Uhr findet die traditionelle Christvesper mit Chorgesang des Gesangverein Orpheus und Solotrompete statt. In der Nacht ist um 23:00 Uhr Christmette mit Orgel, Geige und Flöte. In Todenhausen ist um 17:00 Uhr Gottesdienst mit Krippenspiel zum Heiligen Abend.

Am ersten Christtag (25.12.) singt ein Projektchor unter Leitung von Sabine Jansen in einem Gottesdienst mit Abendmahl in der Stiftskirche (10:30 Uhr). Am zweiten Feiertag findet um 9:30 Uhr ein Festgottesdienst mit Abendmahl in Todenhausen statt und um 11:00 Uhr in Niederwetter (mit Flötenmusik).

Auf vielfältige Weise wird die Botschaft von der Geburt Jesu in der Heiligen Nacht lebendig. In diesen festlichen Gottesdiensten ist Gelegenheit, sie in sich aufzunehmen und die Freude zu spüren.

(Bild: privat, Franz)

Comments

There are currently no comments

Neuer Kommentar