Evangelische Kirche Wetter

Posted by: Matthias Franz 1 month, 3 weeks ago

(0 comments)

Schöne Gottesdienste zu Erntedank fanden in der Stiftskirche sowie in Niederwetter und Todenhausen statt. Zunächst hatte die Kirchengemeinde geplant, alle Erntedank-Gottesdienste draußen stattfinden zu lassen. Der "alte Schulhof" auf dem Klosterberg war bereits abgesperrt. Die etwas unsichere Wetterlage hat dazu geführt, dass umgeplant wurde.

Mit Posaunenchor fand der Gottesdienst in der Stiftskirche statt. Pfarrerin Katrin Rouwen leitete ihn mit einigen Mitwirkenden aus der Kirchengemeinde.

Eine Woche später wurde das Fest in den Ortsteilen gefeiert. Auf dem frisch renovierten Hof der Familie Nau in Todenhausen war die Scheune ausgeräumt. Dort war reichlich Platz, um mit sicheren Abständen zu feiern. Einige Blechbläser umrahmten den Gottesdienst. Der Kirchenausschuss in Todenhausen wirkte mit. Pfarre Matthias Franz hielt die Predigt. Eine Schüssel warme Suppe stärkte hinterher die Gäste.

Am Nachmittag war die Wetterlage etwas sicherer. Auf dem Hof der Familie Detsch/Lein kamen die Menschen aus Niederwetter zusammen. Einige größere Kinder spielten die Geschichte von Frederick vor, der Sonnenstrahlen, Töne und Farben für den Winter sammelt. Viele kleine Kinder sammelten als Mäuse Karotten, Nüsse und Mais auf dem Hof zusammen. Ein heißer Kaffee und ein paar sauber verpackte Backwaren gab es im Anschluss.

Die Kirchengemeinde war allen sehr dankbar, die das Fest ermöglicht haben: Musiker, Mitwirkende, Menschen in der Küche, Kinder und Jugendliche. Ein besonderer Dank gilt den Gastgebern in Todenhausen und Niederwetter.

Wer Erntedank im Netz "nachholen" möchte, hat hier eine gute Gelegenheit: https://www.youtube.com/watch?v=JtZwS9iCYTQ&t=32s

Bild oben: Erntedankfest in Niederwetter, aufgenommen von Carolin Dehnert

Bild unten: Erntedankfest in Todenhausen, aufgenommen von Jan Terlinden

Comments

There are currently no comments

Neuer Kommentar