Evangelische Kirche Wetter

Posted by: Matthias Franz 2 months ago

In Todenhausen wurde das Erntedankfest bereits gefeiert. Auf dem Hof Sannersch im Brockhäuser Weg lud der Kirchenausschuss zum Gottesdienst ein. In einer gut gepflegten Scheune waren Feldfrüchte, Obst und Blumen aufgebaut. Dort waren auch die Ackergeräte aufgebaut. Die Mitglieder des Kirchenausschusses erklärten Pflug, Egge und Erntemaschinen. Pfarrer Matthias Franz veranschaulichte mit diesen Geräten wichtige Elemente der menschlichen Arbeit: Um etwas Neues zu schaffen, muss das Alte umgebrochen werden. Aussaat erfordert Sorgfalt, die Ernte Kraft und Schnelligkeit. Erst mit dem Verteilen der Nahrung an alle, die Hunger haben, kommt die Feldarbeit zum Ziel.

Einige Besucherinnen und Besucher hatten selbst geerntet. Sie schauten besonders zufrieden auf die Heuernte. Auch Mais, Gemüse und Getreide seien gut gewachsen. Nur das Obst blieb hinter den Erwartungen zurück. Im Anschluss saß die Gemeinde bei Kaffee und Kuchen noch lange zusammen. Der Kirchenausschuss dankte sehr herzlich Heinz und Günter Nau, dass beide das Fest auf ihrem Hof ermöglicht haben.

In Niederwetter findet der Gottesdienst zum Erntedankfest am Samstag, 2. Oktober, um 16:00 Uhr im Bürgerhaus statt. Um 15:00 Uhr können sich Kinder aus Niederwetter am Bürgerhaus treffen. Im Stil einer Schnitzeljagd durch den Ort werden Obst und Gemüse gesammelt. Dann können alle gemeinsam den Gottesdienst feiern. Den Gottesdienst leitet Pfarrer Matthias Franz.

Am 3. Oktober findet der große Erntedank-Gottesdienst mit Posaunenchor in der Stiftskirche statt. Er beginnt um 10:30 Uhr und wird von Pfarrerin Katrin Rouwen geleitet. Er wird live im Kanal „Stiftskirche Wetter“ gestreamt. Herzlich lädt der Kirchenvorstand Gemeindeglieder und Interessierte dazu ein, Erntedankfest zu feiern.

https://www.youtube.com/watch?v=ZkkmVl26p3M