Evangelische Kirche Wetter

Die hessische Kleinstadt Wetter bietet sich für einen Tagesausflug oder für einen Zwischenhalt auf der Reise an. Kunsthistorisch interessierte Menschen oder Orgelfreunde werden den Weg zur Stiftskirche irgendwann ohnehin finden. Für viele weitere Menschen ist Wetter interessant. Außer der Stiftskirche kann man das historische Stadtbild von Wetter mit den alten Häusern der Bürger sehen, die alte Stadtbefestigung, das historische Rathaus oder die (ehemalige, nun sorgfältig renovierte) Synagoge.

Auf der Fahrt von Gießen zum Edersee kommt man automatisch in Wetter vorbei. Auf den Spuren der Brüder Grimm und ihres Illustrators Otto Ubbelohde ist Wetter ein wichtiger Halt. Von Marburg aus ist die Stadt ein lohnendes Ziel für Wanderungen, Fahrradtouren oder mit dem Auto. Der Zug bringt Menschen vom Hauptbahnhof in Marburg in 15 Minuten nach Wetter. Von dort aus ist die Kernstadt zu Fuß leicht zu erreichen.

Autofahrer finden Parkplätze mühelos zum Beispiel an der Stadthalle, auf dem Bruchparkplatz, auf dem Marktplatz oder dem Klosterberg. Die Entfernungen im Stadtkern sind kurz und weitgehend barrierefrei. Auch einige empfehlenswerte Gastwirtschaften liegen am Weg.

Achtung: Im Zuge der Baumaßnahmen an der B 252 neu wurden die Kreisstraßen von Sarnau nach Niederwetter und von Goßfelden nach Wetter entfernt und sind nicht mehr befahrbar (die meisten Navigationsgeräte wissen das noch nicht).

Busse können auf dem Marktplatz halten, Personen aussteigen lassen und sich einen Parkplatz suchen. In der Ferienzeit oder ab Spätnachmittag kann man an der Wollenbergschule länger parken (vom Marktplatz zum Obertor, dann zur Straße "Auf dem Stücke" und zur Weinstraße). Weitere Bus-Parkplätze sind an der Bundesstraße 252.

In der Nähe zur Kernstadt ist der beste Busparkplatz an der Stadthalle bzw. am Schwimmbad (Schulstraße 27). Von dort dauert der Fußweg zur Kirche 5 Minuten (mit Treppe: Am Kindergarten hoch, am Diebsturm links auf den Klosterberg-Platz und dann zur Kirche).

Busfahrer müssen mit engen Straßen und Gassen im Stadtkern rechnen. Für auswärtige Busse ist die Abzweigung Schulstraße / Bahnhofstraße oder Schulstraße / Fuhrstraße recht eng. Es empfiehlt sich daher, von Süden kommend die B 252 bis Niederwetter zu fahren, dort nach links über die Wetschaft und dann über die Kreisstraße 81 zur Stadthalle anzufahren. Von Norden kommend sollte man den Weg so wählen, dass man geradeaus in die Schulstraße einfahren kann.

Angemeldete Gäste finden Toiletten im evangelischen Gemeindehaus (Klosterberg 3). Es stehen für jedes Geschlecht zwei Toiletten zur Verfügung. Im Rathaus ist eine Toilette zu den Geschäftszeiten öffentlich zugänglich. Im Rewe-Markt gibt es ebenfalls eine öffentliche Toilette.

 

In der unmittelbaren Nähe sind als weitere Ziele zu nennen:

- Die Hugenotten- und Waldenserkirche in Todenhausen, Kirchweg, mit dem gut sortierten Hugenotten-Archiv und Museum, Hauptstraße 31, Wetter-Todenhausen.

- Die Burg Mellnau, ehemalige mainzische Festung, Burgstraße, Wetter-Mellnau.

- Rapunzelturm Amönau, bekanntes Malerei-Motiv der Gebrüder-Grimm, Wetter-Amönau.

- Christenberg bei Münchhausen, ehemalige keltische Festung, heute Ausflugsgaststätte und Kirche an einem beliebten Aussichtspunkt.

 

Wichtige Adressen und Kontakte:

Rathaus Wetter und Stadtverwaltung, Marktplatz 1, Wetter: 06423-820

Evangelisches Gemeindebüro, Klosterberg 3: 06423-2007 (di. 10-12, mi. und fr. 9-12)

Evangelisches Pfarramt Wetter I, Klosterberg 16: 06423-6107

 

Restaurant Dolce Vita, Fuhrstraße 52: 06423 - 963297

Restaurant Atlantis Royal, Fuhrstraße 37: 06423 - 9695849

Restaurant Roxana’s Corner, Bahnhofstraße 20A: 06423 - 9644404

Eis-Cafe Dolomiti, Kandelsgasse 1, 06423 - 4246

Schäfers Backstuben (Café), Bahnhofstraße 1, 06423 - 541069

Bäckerei Junk (Café), Fuhrstraße 39, 06423 - 4870